Aus für den Titelverteidiger FC Barcelona! Die Katalanen sind unglücklich im Halbfinal-Rückspiel gegen Chelsea ausgeschieden. Die Engländer standen über 70 Minuten in der Defensive und boten Barcelona fast keine Chance. Pechvogel Lionel Messi scheiterte zuerst an der Querlatte und später am Pfosten.

Chelsea hat sich ins Finale nach München mit einem 2:2 im Nou Camp geschossen. Barcelona ging zwar mit 2:0 (Buquetes 35./ Iniesta 43.) in Führung, doch Ramires verkürzte noch vor der Halbzeitpause per Lupfer über Valdes. Nach der Pause hatte Barcelona die Chance auf das dritte Tor. Cakir zeigte auf den Punkt, Messi scheiterte unglücklich an der Querlatte (49.). Nach etlichen Versuchen die Sechserkette in der Verteidigung zu brechen, scheiterte erneut Messi am Pfosten (82.) und wurde zum tragischen Held des Abends. Chelsea entschied allerdings die Finalsache mit einem Konter über Torres. Der spanische Nationalspieler ging an Valdes vorbei und schoss ins Herz von Barcelona (90+1.). Der Sieger aus der Begegnung Real Madrid vs. Bayern München trifft damit im Finale auf Chelsea.

Sechserkette als Abwehrbollwerk Barcelona kann drittes Tor nicht erzielen

Die ?Blues? standen defensiv sehr stark und hatten lediglich 20 Prozent Ballbesitz. Im Gegenzug fehlte Barcelona dich die zündende Idee um den notwendigen dritten Treffer zu markieren. Am Ende scheiterte Barcelona erneut an Chelsea.