Die fanatischen Fangruppen konnten es dieses Mal erneut nicht lassen und provozierten weiterhin die Spieler und den Trainerstab der Löwen. Doch leider blieben die Gäste nicht nur verbalen Attacken ausgesetzt. Spieler und Trainer mussten sich das Spiel über vor  fliegenden Rohren, Geldmünzen und anderen gefährlichen Gegenständen in Acht geben.

Das dürfte die Vereinsführung in ordentliche Schwierigkeiten bringen. Die TFF, die ihre strickte Politik gegen Ausschreitungen und Gewalt in Stadien fortführt, wird die Vorfälle im Sükrü Saracoglu Stadion genauer unter die Lupe nehmen.

Terim und Sas werden getroffen

Fatih Terim und sein Co-Trainer Hasan Sas mussten am Spielfeldrand behandelt werden, nach dem sie von geworfenen Gegenständen getroffen wurden. Sas und Terim platzte die linke Augenbraue auf. Anfangs vermutete man, dass die Verletzung beim Torjubel zugezogen wurde. Doch Videoaufnahmen sollen zeigen, wie der Trainer getroffen wurde.

Zwei Spiele ohne Zuschauer scheinen sicher zu sein

Die übliche Strafe der TFF ist es, neben der hohen Geldstrafe die verhängt wird,  für zwei Heimspiele die Tribünen für die Zuschauer zu sperren. Dies wiederum bringt weiteren finanziellen Schaden mit sich – vom Prestigeverlust ganz zu schweigen.