Für den nüchternen Trainer Aykut Kocaman ist in erster Linie die volle Punktausbeute wichtig. Deshalb strebt man morgen Abend drei Punkte an. Im Vorfeld wurden über verschiedene Strategiewechsel gemunkelt. Doch Kocaman macht den Spekulationen ein Ende.

Der vermutete Taktikwechsel fiel aus. Zu weitreichend wären die Auswirkungen. Treu dem Motto ?Never change a winning team!?  ist Kocaman entschlossen die bereits verinnerlichte Taktik und Spielstruktur nicht zu verändern.

Die Taktik bleibt gleich: 4-4-1-1

Deshalb sollen in der zentralen Abwehr Yobo und Serdar Kesimal die Verantwortung tragen. Die Ausgangsformation der Mannschaft bleibt das bekannte 4-4-1-1. Nach dem bekannt wurde, dass Terim vermehrt über die Flügel agieren wird, hat Kocaman seine Flügelspieler Stoch und Mehmet Topuz vehement angewiesen auf Angriffe vorbereitet zu sein. Das Mittelfeldtrio Alex-Emre-Cristian soll den Ball öfter untereinander rotieren lassen. Sie sollen den Ballbesitzanteil steigern.

Die letzten Vorkehrungen im Stadion

Die Vorbereitungen im Sükrü Saracoglu Stadion neigen sich mittlerweile dem Ende. Die Fangruppen haben ihre angekündigten Choreographien geprobt. Zudem wurden die Sicherheitsbeauftragten einer speziellen Schulung unterzogen.