Selcuk Inan als Schlüsselspieler gegen FenerbahceFatih Terim, der seine 3. Ära als Trainer bei Galatasaray bisher erfolgreich durchführt, will diesen Erfolg am Ende der Saison mit der Meisterschaft und der davon abhängigen Champions League-Teilnahme krönen. Ein wichtiger Etappensieg wären dabei drei Punkte im Derby gegen Fenerbahce am Samstag.

Dafür hat der erfahrene Trainer natürlich seine Mittel und Stärken, die wir euch auf LIGABlatt in den bleibenden drei Tagen vor dem Gigantenkampf der Süper Lig vorstellen möchten. In unserem ersten Teil der Reihe stellen wir euch den Spielmacher der Löwen Selcuk Inan vor.

Endlich gefunden

Jahrelang war Galatasaray auf der Suche nach einem inländischen zentralen Mittelfeldspieler, der die Spielmacherrolle übernehmen und die Mannschaft vorantreiben sollte. Mit Spielern wie Ayhan Akman, Baris Özbek und Mustafa Sarp fanden die Löwen aber nicht das, was sie haben wollten. Die Leistung dieser Spieler wollte einfach keine Zufriedenheit bei den Fans auslösen. Mit der Verpflichtung von Fatih Terim als Trainer hat man den vom ?Imperator? gewünschten Spieler Selcuk Inan von Trabzonspor für fünf Jahre verpflichtet. Da die Vertragslaufzeit des Nationalspielers bei Trabzonspor zu Ende war, haben die Löwen keine Ablösesumme für ihn zahlen müssen.

Selcuk Inan

Selçuk Inan begann seine Jugendkarriere bei seinem Heimatverein Karaagac Belediyespor. Mit 15 Jahren wurde er von Canakkale Dardanelspor in die Jugendakademie aufgenommen, wo er es 2 Jahre später in die erste Mannschaft schaffte. Er machte sein Debüt mit 17 Jahren im türkischen Pokal gegen seinen späteren Verein Manisaspor. Nachdem er sich dort gut weiterentwickelt hatte, wurde er von Trabzonspor unter Vertrag genommen. Schließlich wurde er vor Beginn der aktuellen Saison von Galatasaray verpflichtet.

Schlüsselspieler

Selcuk Inan spielt beim diesjährigen Erfolg des Tabellenführers eine sehr große Rolle. Auch im Spiel gegen Fenerbahce soll der Spielmacher seine Schlüsselrolle übernehmen und seine Mannschaft in den entscheidenden Phasen des Spiels führen.

Ähnlich wie Xavi

Dass er dazu in der Lage ist, hat der 27-Jährige schon gezeigt. Mit seinem guten Spielverständnis und der Fähigkeit den Ball in den Reihen der eigenen Mannschaft zu halten schafft er es die Anweisungen des Trainers eins zu eins auf das Spielfeld zu übertragen. Nicht umsonst geben ihm die Fans den Künstlernahmen ?Xelcuk? in Anlehnung an Barcelonas Spielmacher Xavi. Ähnlich wie der Katalane übernimmt Selcuk Inan die Aufgabe den Ball, der aus der Defensive heraus gespielt werden soll, zu den Stürmern nach vorne zu befördern. Sowohl das Kurzpassspiel, als auch seine langen Bälle helfen ihm diese Aufgabe selbst auf engstem Raum zu erfüllen. Mit seinen 11 Vorlagen in dieser Saison ist er der beste Assistgeber der Süper Lig. Hinzu kommen noch die neun Tore, die er selber erzielt hat. Drei davon hat er per Freistoß verwandelt, wodurch er auch in dieser Statistik die Rangliste der türkischen Liga anführt.

Defensivverhalten

Doch bekanntermaßen liegt der Aufgabenbereich eines solchen Mittelfeldspielers nicht nur in der Offensive. Auch die Defensive spielt eine bedeutende Rolle. Vor allem, wenn der Trainer von seiner Mannschaft eine ?Team-Verteidigung? fordert, bei der kein einziger Mann fehlen darf, da die Defensivtaktik sonst nicht aufgeht. Zusammen mit seinem Kollegen Felipe Melo, mit dem er auch die Zentrale der Mannschaft darstellt, arbeitet Selcuk Inan als Vorarbeiter seiner Abwehrmänner. Sowohl schnelle Konterangriffe, als auch der sichere Spielaufbau des Gegners soll von den beiden gut abgefangen werden. Die Tatsache des Erfolgs zeigt sich zweiermaßen: Schon seit Beginn der Saison arbeiten Inan und Melo zusammen und ihr Team sind die Mannschaft mit den wenigsten Gegentreffern.

In 29 Spielen zwei gelbe Karten

Im Spiel gegen seine Ex-Mannschaft Trabzonspor, in der er durch seine alten Fans ausgebuht wurde und ihn 90 Minuten lang Pfiffe verfolgten, zeigte Selcuk Inan seine äußerst ruhige und kaltblütige Seite. Mit ruhigem Fußball und einem seiner schönen Freistoßtreffer gab er den Trabzonsporanhängern seine Antwort. Dieser Charakter kann in einem Derby gegen Fenerbahce nur von Vorteil sein. Denn diese Begegnung war schon immer dafür bekannt, dass es zu einigen zum Teil heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Spielern beider Mannschaften kommen kann. Zudem sind es auch die Spiele mit den häufigsten roten Karten. Da kann ein Mann, der in 29 Spielen nur zwei gelbe Karten gesehen hat, den Unterschied ausmachen, indem er seine Mannschaft gegebenenfalls beruhigt.

 Grippale Infektion

Nachdem Selcuk Inan gestern am Training aufgrund einer grippalen Infektion nicht teilgenommen hatte und sich ausruhen durfte, hat er am heutigen Training komplett mit der Mannschaft trainiert und scheint wieder fit für das Derby zu sein.