Heute startet der 30. Spieltag der türkischen Süper Lig. Fenerbahce Istanbul wird in der Hauptstadt Ankara im 19. Mayis Stadion gegen Ankaragücü antreten. Nach einem 6-1 Sieg gegen Genclerbirligi liegen die Erwartungen an das heutige Spiel zwar besonders hoch ? doch bleibt es unter dem Schatten des bevorstehenden Derbys.

Fenerbahce im Formhoch

Derzeit läuft der Ball bei den Kanarienvögel richtig rund ? zumindest im sportlichen Sinne. Vorzeigeschild ist dabei der erst 22 jährige Slowake Miroslav Stoch, der durch seine ambitionierte Spielart und Torgefährlichkeit ins Auge sticht. Ganze 10 Tore gehen auf das Konto des Mittelfeldspielers ? Sättigungserscheinungen nicht in Sicht. Es scheint so, dass der Slowake erst auf den Geschmack gekommen ist und sich schon einmal für das Derby Fenerbahce gegen Galatasaray warmschießt. Damit spricht er allerdings auch für die gesamte Mannschaft, die ihre Konzentration allein auf das Derby richtet.

Glück oder taktisches Kalkül?

Ob in diesem Zusammenhang die Gelbsperren von Kapitän Alex, Abwehrmann Kesimal und Christian Glück sind oder eher einem taktischen Kalkül entspringen ist fraglich. Denn zusammen mit dem gelb-rot gesperrten Caner werden die Vier diese Woche nicht in Ankara auflaufen. Damit steht ihnen Nichts mehr im Wege, um gegen Erzrivalen Galatasaray in die Schlacht zu ziehen.

Anders sieht es dagegen bei Gökhan Gönül, Mehmet Topuz und Orhan Sam aus. Sie laufen Gefahr, auf Grund einer gelben Karte das Spiel gegen Galatasaray zu verpassen. Ob Trainer Kocaman taktisch vorgeht und die Routiniers aus dem Feld nimmt, um gegen die Löwen im heimischen Stadion mit komplettem Kader aufzulaufen ist fraglich.

Die erwarteten Elf:

Ankaragücü:

Bayram, Volkan, Ishak, Ümit, Kaan, Bilal, Serkan , Orhan, Gökhan, Serol, Aybars

Fenerbahce:

Volkan, Gökhan, Yobo, Bilica, Orhan, Mehmet Topuz, Selçuk, Emre, Stoch, Dia, Sow

 

Anpfiff: 19 Uhr

Stadion: 19 Mayis Stadion ? Ankara

Schiedsrichter: Baris Simsek

Übertragung: Lig TV