Als Arsenal London das Viertelfinalhinspiel gegen den AC Mailand im Guiseppe-Meazza-Stadion mit 4:0 verlor schien die Angelegenheit für die Gunners gegessen. Die Medien und die Fans waren über die enttäuschende Leistung der Londoner entrüstet.

Doch Trainer Arsene Wenger schaffte es die Mannschaft und die Fans zu motivieren, um mit Optimismus die ?aussichtslose? Partie gegen den AC anzutreten. Über die Woche stellten die Fans riesige Plakate mit der Aufschrift ?We believe !? ( ?Wir glauben daran!?) auf und unterstützten ihre Mannschaft mit Sprechchören. Doch am Ende mussten sie trotz guter Leistung, einem 3:0 Sieg,  ?daran glauben? und sich von der europäischen Königsklasse verabschieden.

Bayer alles andere als selbstbewusst

Ganz so optimistisch tritt die Bayer-Werkself gegen die ?beste Mannschaft? der Welt allerdings nicht an. Es scheint so, dass man heute Abend eher auf Schadensbegrenzung aus sein wird. Vielleicht ein Ehrentreffer als Balsam für die Seele, aber mehr scheint nach dem Stimmungsbild der Spieler nicht drin zu sein. Der Glaube ist nicht da.

Barca?s zweite Garde ? lässt die Stammelf nicht vermissen

Fußball-Fans dürfen sich allerdings auf die Partie dennoch freuen, da der FC Barcelona die zweite Garde auf den Platz stellen wird. Sie wird versuchen, mit Unterstützung vom Weltfußballer Lionel Messi, sich für die erste Elf zu bewerben. Für sie zählt jeder Treffer.