Der türkische Pokal, um den die türkischen Mannschaften diese Saison zum 50. Mal spielen, geht in die 4. Runde. Die 16 Mannschaften, die sich bis hierher qualifiziert haben, kennen nun ihre Gegner, die sie im Kampf um das Viertelfinale bezwingen müssen.

Bekannter Gegner für Galatasaray

Galatasaray Istanbul stößt im Achtelfinale auf einen Gegner, der ihnen mit Blick auf die nähere Vergangenheit bekannt ist. Der ist nämlich kein geringerer als Sivasspor, den man am Montag
Abend im Ligaspiel in dessen eigenem Stadion mit 0-4 bezwang. Dieses Mal liegt der Heimvorteil bei Galatasaray, da es in diesem Turnier keine Rückspiele gibt. Somit wird das Spiel in der Türk Telekom
Arena auch das Entscheidende sein.

?Eines der schwersten Lose?

Cenk Ergün, der bei der Auslosung des Achtelfinals als Vertreter von Galatasaray erschien, sieht die Tatsache, dass man im eigenen Stadion spiele selbstverständlich als Vorteil, jedoch hätten sie eines der schwersten Lose gezogen. Zudem wird es eine harte Woche für Galatasaray, das innerhalb von 8 Tagen gegen die zwei Rivalen Fenerbahce und Trabzonspor und zu allem Überfluss nun auch gegen Sivasspor auflaufen muss.