Der Trainer der Kanarienvögel dementierte über die vereinseigenen Medien die Gerüchte, er habe einen Streit mit Gökhan Gönül und habe ihm deshalb seit zwei Spielen nicht in den Kader genommen.

Es ist nicht zu übersehen, dass Gökhan gönül derzeit ein Leistungstief hat. Der einst flinke Seitenflitzer kann seit einigen Spielen kaum mehr überzeugen. Wenn man bedenkt, dass er noch zu Saisonbeginn mit den europäischen Top-Mannschaften in Verbindung gesetzt wurde, wundert dieser Leistungsverfall.

Zwar erlitt Gönül gleich zu Beginn der Saison eine Verletzung und musste auf Grund dessen einige Wochen pausieren, doch eine Erklärung für das Problem ist es bestimmt nicht.

Nach Aussagen der Kenner sei es der Streit, der zwischen dem Trainer und Gönül herrsche. Die Kluft zwischen den beiden sei sogar so groß, dass Kocaman den 27-jährigen Rechtsfuß nicht in den Kader aufnehmen wolle. Nachzuvollziehen ist diese Vermutung allemal, da bereits bekannt wurde, dass Alex sich offen gegen den Trainer ausgesprochen hatte.

Doch um den Gerüchten ein Ende zu setzen, sah sich Kocaman gezwungen eine Presseerklärung abzugeben. Es war aber viel mehr die eigene Presseabteilung, die die Nachricht verfasst hatte. Ein O-Ton der Aussage ist bis dato nicht im Umlauf. So wirklich glauben will es deshalb keiner.

Video um Artikel

httpv://www.youtube.com/watch?v=SNcKKBVAR9Y