Fenerbahce siegt über Bursaspor nach einem "Gala"-Treffer von Alex (41.). Trotz der Zuschauersperren konnten sich die Kanarienvögel auf den Rückhalt der weiblichen Fans verlassen.

Fenerbahc startete die Partie sehr stürmisch und war von Anfang an bestrebt, das Spiel auf die gegnerische Hälfte zu verlagern. Bursa ließ die Dominanz der Kanarienvögel in der ersten Hälfte zu und kam auch nur mit einem Schreck davon, weil Fener es nicht schaffte, zwei hundert prozentige Torchancen zu verwerten.

Alex ist wieder einmal zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Das Glück des Tüchtigen ließ bis zur 41. Minute auf sich warten. Nach einem Freisstoß gelangt das Leder über Sam zu Alex. Sein Kracher, den er in Richtung Carsons Tor abfeuerte, landete Punktgenau im Rechtenwinkel. Das Tor ähnelt Alex‘ Tor gegen Galatasaray im Derby.

Feners bekannte Krankheit

Fener kann die Leistung in der zweiten Hälfte nicht aufrecht erhalten. Bursa schafft es, Angriff über Angriff zu starten. Zweimal rettet das Metall den Nationaltorwart Volkan vor dem Unglück.

Bursa schaffte es nicht, trotz Bemühungen, das Spiel zu reißen. Am Ende konnten die Kanarienvögel ihren knappen Sieg feiern. Damit sind sie seit 39 Spielen im Sükrü Saracoglu Stadion ungeschlagen.

Video zum Artikel

httpv://www.youtube.com/watch?v=22T0XzIA5W0