Pokal-Aus für Besiktas! Der ewige Kandidat des türkischen Pokals ist mit einem 0:1 gegen Boluspor ausgesschieden. Der Abgang von der Bühne mit haufen Stars erfolgte ohne einen Titel. Besiktas steckt in einer großen Vereinskrise.

Gegen Boluspor hatte Besiktas nur in der 28. Spielminute eine nennenswerte Chance mit Simao, mehr ging nicht. Später sollte Hilbert auch mit seiner Abschlussschwäche in die Bücher der Blamage eintragen – der Außenspieler lupfte übers Tor! Mit Quaresmas Flanke köpfte Pektemek mit Pech an den Pfosten. Ferhat Kiraz erlöste Boluspor mit seinem Treffer in der 77. Spielminute und kickte Besiktas aus dem Pokal. Damit schließt sich Besiktas seinen Rivalen Galatasaray und Trabzonspor an und macht den Weg für Fenerbahce frei.

Expertenmeinung

Demirörens Abgang könnte einige Vereine im Manipulationsskandal eventuell retten, doch der Zustand von Besiktas ähnelt der Unfähigkeit eines insolventen Klubs. Besiktas konnte mit Simao, Quaresma und Co. in keinem Wettbewerb wirklich gefährlich werden und müht sich weiter mit den eigenen Tugenden – der durchaus bekannten BJK-Haltung. Der Verein muss dringend operativ agieren und die Neuwahlen stets so gestalten, dass am Ende alles für Besiktas getan wird.

Video zum Artikel

httpv://www.youtube.com/watch?v=H_6XHmjdIj0