Der Schwedenbomber der Löwen wird nach einer Muskelzerrung an der Beinmuskulatur gegen den Sturm aus Trabzon ausfallen müssen. Es könnte die Gelegenheit für Milan Baros werden. Der 31 jährige Stürmer erhält somit eine gute Möglichkeit, um Transfergerüchte verstummen zu lassen.

?Der Wechsel in die Türkei war eine Erlösung für mich. Hier habe ich mich wieder entdeckt!? , so Elmander nach einer Frage, ob er sich in Istanbul wohlfühle. Seine positive Haltung und sein eiserner Kampfeswille halfen ihm, sich in die Herzen der Zuschauer zu spielen. An dem Erfolg der Löwen hat der Schwede mit seinen 12 Treffern einen großen Anteil.

Zerrung setzt den Schweden außer Gefecht

Doch im Endspurt der regulären Saison, vor den Play-off Spielen, müssen die Löwen auf ihren Goalgetter verzichten. Eine Zerrung an der oberen Beinmuskulatur schaltet ihn für das Spiel gegen Trabzon aus.

Gelegenheit für Baros

Dies könnte aber gleichzeitig die Gelegenheit für Milan Baros sein. Der Tscheche, der nach dem Transfer von Necati leicht in Vergessenheit geraten ist, könnte sich durch ein Tor wieder in eine aussichtsreiche Situation bringen, was die Transfergerüchte angeht. Denn zurzeit deuten alle Zeichen auf einen Abschied aus Istanbul hin. Das allerdings dürfte angesichts einer bevorstehenden Champions League-Teilnahme in der nächsten Saison recht ärgerlich sein.

Ob dem Tschechen die Leistungssteigerung gegen Trabzonspor gelingen wird ist jedoch fraglich. Im Pokalspiel gegen Sivasspor konnte er die Kritiker nicht überzeugen. Aber immerhin kann er in dieser Saison 7 Tore und 4 Vorlagen auf seinem Konto verbuchen.