Besiktas hat das Heimspiel gegen Manisaspor dank der Treffer von Quaresma klar gewonnen. Die Adler siegten mit 4:1.

Besiktas hat zu Hause Manisaspor mit vier Toren besiegt. Der von Carvalhal suspendierte und später begnadigte Quaresma traf zwei Mal in die Maschen. Hugo Almeida knipste das 1:0 für Besiktas in der 18 Minute. Erneut agierte Fernandes als Vorlagengeber via Eckball. In der zweiten Halbzeit kam für Almeida Quaresma ins Spiel und drückte seinen Stempel auf. Der Portugiese erhöhte in der 60. Minute nach dem Zuspiel von Simao auf 2:0. Auf das 2:0 folgte ein sagenhaftes Traumtor von Quaresma, der bis auf die Grundlinie kam und die Kugel ins Tor drückte.

Vorlagenkönig Manuel Fernandes folgte Quaresma mit seinem Traumtor. Der Mittfeldspieler dribbelte drei Gegenspieler aus und setzte das Ergebnis auf 4:0. Nebenbei kassierte Veli Kavlak kurz vor Abpfiff der Partie die Gelb-Rote Karte, während Manisaspor in der 90. Minute den Ehrentreffer erzielte.

Manisaspor bleibt auf 32  Punkten und damit in der Abstiegszone

Mit  32 Punkten befindet sich der Ägäis-Klub auf dem 16. Platz in der SüperLig. Um noch in der Liga zu bleiben, muss Manisaspor in den letzten drei Spielen an Antalyaspor vorbeiziehen, die momentan mit 36 Punkten vier Zähler Vorsprung haben.

Spielzusammenfassung

httpv://www.youtube.com/watch?v=kNbD_CzCFaQ